Einbruch bei Meuser

In der Nacht vom 15. auf den 16. 2.2016 wurde bei Meuser auf dreiste Weise Bronze Material gestohlen. Details sind dem Pressebericht der Polizei Viersen/Kempen zu entnehmen.

Die Firma Meuser hat für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des/der Täter eine Belohnung von 1.000 € ausgesetzt.

Pressemitteilung POL-VIE

Pressemitteilung POL-VIE

Werkzeugverwaltung computergestützt

Vor einigen Wochen haben wir mit der Firma Sartorius ein computergestütztes Werkzeug-Schranksystem aufgebaut, das wir als Konsignationslager betreiben.

20151215-Meuser-02

Werkzeugschrank mit Benutzerführung

Jede Schublade beinhaltet einen Artikel.
Die berechtigten Mitarbeiter weisen sich durch Benutzername und Passwort aus.
Sie wählen das gewünschte Werkzeug. Die betreffende Schublade wird angezeigt.
Auf dem Display steht der Artikel, die Menge und der Preis.

Bedienung des Bildschirms

20151215-Meuser-06

Entnahme des Werkzeugs

 

Die entnommene Stückzahl wird registriert und gegebenenfalls automatisch nachbestellt und geliefert.

 

 

 

Vorteile des Systems:

Geringe Lagerkosten, jederzeit verfügbare Artikel durch ständige Bevorratung, es fehlen keine Werkzeuge mehr, statistische Auswertung und Anpassung der Bevorratung.

Neue Schleifmaschine PF43

Die hohe Qualität unserer Walzdorne hat sich bei unseren Kunden herum gesprochen.

Um der Nachfrage gerecht zu werden, haben wir im Oktober 2013 eine weitere Schleifmaschine PF43 für die Kaltpilgerdorne angeschafft.

Bild

Auf dem Foto sieht man Luis Acabado, der der stolz sein neues Schmuckstück präsentiert.

 

Heinz Käfer 40. Betriebsjubiläum

Heinz Käfer ist seit 40 Jahren Dreher bei der Firma Meuser.
Dieses seltene Jubiläum haben wir am 21. August 2012 gebührend gefeiert. In einer Feierstunde mit der gesamten Belegschaft wurde ihm von der Geschäftsleitung die Urkunde von der IHK und eine Uhr mit Widmung überreicht.

Heinz Käfer

Heinz Käfer (rechts) mit Michael Busch (Geschäftsführer)

Einige Tage später, am 30. August, war dann die Verabschiedung aus dem aktiven Berufsleben.
Heinz Käfer hatte sich entschieden, mit dem 64. Lebensjahr in den Ruhestand zu gehen.
Wir sind stolz auf eine so lange Betriebszugehörigkeit. In den vielen Jahren hat er alle Höhen und Tiefen des Unternehmens miterlebt. So auch im Juli 1996 den Wechsel des Eigentümers und den damit verbundenen Wechsel zu modernen Fertigungstechnologien.

Vermessen der KP-Dorne

Optimierter Herstellungsprozess für Kaltpilger-Dorne

Im Laufe der Jahre haben wir die Herstellung und die Qualität der Kaltpilger-Dorne stets verbessert und optimiert. Kürzlich haben wir eine Messmaschine aufgestellt, die den Herstellprozess deutlich optimiert:

  • Im ersten Schritt wird die vom Kunden beigestellte Kalibertabelle eingegeben. Im Hintergrund läuft eine Plausibilitätskontrolle, die prüft, ob die Werte den Kaltpilgerregeln entsprechen.
  • Anschließend wird der Dorn wird nach Kalibertabelle mit Aufmaß vorgedreht.
  • Im nächsten Schritt vermessen wir den Dorn in einer Lasermessmaschine. Für jeden Kaliberpunkt wird am entsprechenden x-Wert der Ist-Durchmesser Dx höchstgenau (0,003 mm) gemessen und mit dem Soll-Wert der Kalibertabelle verglichen. Aus der Differenz zum Sollmaß wird das Programm für die nachfolgende Rund-Schleifmaschine generiert. Falls erforderlich, wiederholen wir den zweiten Schritt.

Folgende Paremeter gelten für die Herstellung der Kaltpilger-Dorne:

  • Max. Länge der Dorne: 1.000 mm
  • Max. Durchmesser der Dorne: 90 mm
  • Max. Anzahl der Kaliberpunkte: 60
  • Messgenauigkeit: 0,003 mm

Neue Maschine für Nuten und Innenverzahnung

Für das Nuten und Innenverzahnen haben wir kürzlich eine neue Maschine angeschafft. Diese DIN-Normen und Werkstückgrößen können wir verarbeiten:

  • Für Nuten nach DIN 6885
  • für Nutenbreite 3 – 50 mm
  • größte Nutenlänge 425 mm
  • Für Innenverzahnung nach DIN 5480, 5481, 5482
  • Maximaler Innendurchmesser 175 mm

Weitere Details zu unserem Maschinenpark.